Mittwoch, 19. Oktober 2016

… denn sie bekommen immer wieder eine Chance

Autoren, die wissen wollen, was gegen KU-Trickser unternommen wird, sagt Amazon, dass solche Konten "für immer und für alle Zeit geschlossen werden".
Ein Grund zu Freude, sollte man meinen, wüsste Schreibfair es nicht besser.
Bestes Beispiel: Jessica Lord.

Am 28. August wurde die Bonus-Story-Trickserin an unseren Ansprechpartner bei KDP gemeldet. Wir hatten fein säuberlich aufgelistet, wie sie ihre schmalen E-Books aufpolstert.

Bildquelle: Schreibfair


Amazon hat sehr schnell reagiert und die gemeldeten Titel gelöscht. Mit dem erneuten Upload ließ sich die Autorin etwas Zeit.
Verständlich, jeder fährt schließlich mal in Urlaub. Ende September entdeckten wir wieder neue Titel mit dem gleichen Trick und meldeten den Fall am 2.10. erneut an unseren Ansprechpartner bei KDP.

Diesmal hatte man wohl die Waffen gestreckt, denn der Upload ging munter weiter. Am 9.10. hieß es dann "ready, set, go".

Bildquelle: Amazon

Und mit den neuen Bonus-Story-Büchlein hat Frau Lord wirklich ein gutes Händchen bewiesen. Ihr "His Forever" kletterte inzwischen bis auf Rang 147 und wird wohl weiter steigen.

Bildquelle: Amazon

Mit den anderen Trickbüchern im Rücken muss man kein Hellseher sein, um der eifrigen Autorin jetzt schon zu einem Oktober-AllStar-Bonus zu gratulieren.
Gelöscht werden E-Books, die es so weit nach vorne gebracht haben, nämlich nicht mehr.
In "Zusammenarbeit mit KDP" werden so sie hergerichtet, dass sie den Richtlinien entsprechen. Schließlich möchte man seinen lieben Autoren bei Amazon-KDP nicht einfach so den Geldhahn zudrehen.

Bildquelle: Schreibfair

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen