Sonntag, 25. September 2016

Der einfach-nochmal-nachlesen-Trick

Seit einigen Wochen wird Schreibfair ein neuer Dreh der KU-Betrüger-Fraktion gemeldet. Anders, als bei dem beliebten Bonus-Material-Seitenschinder-Trick, werden hier ganze Romane vor den eigentlichen Text gestellt. Der Leser wird dann aufgefordert, sofern er die Romane nicht noch einmal lesen möchte, im Inhaltsverzeichnis zu dem neuen Text zu springen.

Bereits im Juli wurden wir auf Cassie Love & Amelia Gates aufmerksam gemacht, die dieser Trick bei ihrer Demons-Riders-Biker-Reihe ganz weit nach vorne im Kindle-Ranking gebracht hat – Band 3 schaffte es sogar in die Top 10.
Wobei gegen Einzeltitel und einen Sammelband nichts einzuwenden ist. Hier gab es jedoch keine Sammelbände, sondern Band 1 wurde Band 2 voran gestellt und vor Band 3 fand sich Band 1 und Band 2.
Band 1 wurde dann noch ein viertes Mal veröffentlicht, diesmal als "Bonus" am Schluss eines Milliardär-Romans. Verwirrend? Fanden wir auch. Die folgenden Screenshots bringen Licht ins Dunkel.

Samstag, 17. September 2016

Der "aus-50-mach-500-Seiten"-Trick

Wie schafft man es, vierzehn E-Books mit einem Seitenumfang von 500 Seiten plus zu veröffentlichen, wenn man nur eine Handvoll Stories hat, von denen jede nur maximal 50 Seiten Umfang hat?

Die Antwort weiß Rachel S. William. Die Remixerin, Autorin wäre hier falsch, wurde bereits im Februar mit ihren Sprungmarkenbüchern bei Amazon gemeldet. Amazon löschte.
Im April war Rachel S. wieder da, wurde  erneut gemeldet und wieder wurde gelöscht.
Im Juni folgte erneut eine Meldung von Schreibfair an Amazon.
Zu diesem Zeitpunkt war unsere Rachel bereits im Upload-Rausch. Insgesamt 42 E-Books wurden bis zum 8.9. hochgeladen, darunter auch die 14 Titel, die sich Schreibfair ansah.

Bildquelle: Amazon.de